10 Jahre Jugendfeuerwehr Willingen

Im Jahr 1994 fand die Gründung der Jugendfeuerwehr Willingen statt. Mädchen und Jungen erklärten sich bereit ihren Dienst bei der Jugendfeuerwehr zu leisten.

Am Samstag den 4. September 2004, bei strahlend schönem Wetter fanden sich rund ums Gerätehaus viele Gäste, Freunde und Bekannte ein um mit uns das 10- jährige Bestehen unserer Jugendfeuerwehr zu feiern. Kaffee, Kuchen, frisch gegrilltes, Getränke und ein attraktives Rahmenprogramm wurden unseren Zuschauern geboten.

Um 14:00 Uhr, wie üblich in Willingen immer pünktlich eröffnete Gerd Grünschlag die feierliche Stunde. Er durfte den damaligen Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Reiman, den damaligen VG-Sprecher der Jugendfeuerwehren Rennerod Michael Obal, unseren Wehrleiter Heinz-Werner Schütz, die Jugendfeuerwehren aus Liebenscheid, Stein-Neukirch, Salzburg, Zehnhausen und Nister-Möhrendorf sowie die Jugendwarte aus Irmtraut und Neustadt und ebenso Freunde und viele Bekannte recht herzlich begrüßen.

 

Es folgte ein Blick zurück in die Vergangenheit. Die Anwesenden wurden erzählt wie alles angefangen und was sich alles seit her in der Jugendfeuerwehr Willingen getan hat. 14 Jugendliche meldeten sich 1994 zur Gründung, 3 Mädchen und 11 Jungen. Bis zum Jubiläum wurden 41 Jugendliche in unsere Jugendfeuerwehr aufgenommen. Durch die Jugendfeuerwehr konnte unsere Aktive Wehr auf 12 junge Herren und auch erstmal auf 2 junge Damen in ihren Reihen bauen. Von den damaligen Gründungsmitgliedern sind heute noch 5 im aktiven Bereich unter unserem Wehrführer Klaus Wehr im Dienst tätig.

Ein Abwechslungsreiches Programm wie z.B. Theorie und praktische Übungen, Teilnahme an Geschicklichkeitsturnieren und Stadtmeisterschaften, der Ausbildungstag auf VG-Ebene sowie Sport und Spiele gehört dazu.

Nun durften die Gäste zu Wort kommen. Alle überbrachten der Jugendfeuerwehr die aller besten Glückwünsche und für die Zukunft alles Gute. Ebenso erwähnte man, dass eine Jugendfeuerwehr ein wichtiger Bestandteil der aktiven Wehr sei, um für die Zukunft weniger Nachwuchssorgen zu bekommen.

 

Dem damaligen Jugendwart Gerd Grünschlag wurde von Klaus Reimann die Ehrennadel für seine 10- jährige Tätigkeit verliehen und seine Frau freute sich über den Empfang eines wunderschönen Blumenstraußes.

Nach soviel Worten ging es weiter im Programm. Für die Jugendfeuerwehren ging es um attraktive Preise bei Tunnelball, Fangleinen-Weitwurf, Memory und Zielspritzen. Ebenso konnten sich die Gäste beim richtigen Umgang mit Feuerlöschern versuchen. Ein Highlight war auch eine praktische Übung unserer Jugendfeuerwehr, geleitet von dem damaligen Stellvertreter Andreas Diehl.

Um so ein Jubiläum zu erreichen und auch durchführen zu können, möchten wir uns bei unserer Wehrführung, den damaligen Jugendwarten und allen die sonst in irgend einer Form dazu beigetragen haben ganz recht herzlich bedanken.

 

- Vielen Dank-