Freie Fahrt für Einsatzfahrzeuge

Es ist Dienstag. Nachts um 3 Uhr fährt an ihrer Wohnung die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn schallend mit Krach vorbei. Sie werden aus Ihrem Schlaf gerissen.

 

Was denken Sie nun?

  • Hoffentlich können die Feuerwehrleute noch rechtzeitig helfen oder
  • Die werden doch nicht zu uns kommen oder
  • Sind alle unsere Kinder zu Hause oder
  • Müssen die so einen Krach machen und mich in meiner wohlverdienten Nachtruhe stören!

Geht ein Alarm bei der Feuerwehr ein, dann zählt jede Sekunde. Minuten entscheiden oftmals über Leben und Tod. Deswegen muss die Feuerwehr im Schadensfall möglichst rasch an der Einsatzstelle sein. Dabei helfen Sonderrechte nach §35 der STVO. Die Feuerwehr darf diese nur in Anspruch nehmen mit Blaulicht und Martinshorn.

Es ordnet an:?Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen.? Das Blaulicht allein ist hierfür unzulässig.

Leider ist dies nicht immer einfach für die Kameraden. Viele Verkehrsteilnehmer verhalten sich, wenn Blaulicht und Martinshorn falsch. Wenn Sie ein Einsatzfahrzeug hören hier ein paar Tipps.

 

Verhalten Sie sich ruhig

Nicht sofort ihr Auto stoppen

Suchen Sie einen geeigneten Platz um dem Fahrzeug Platz zu machen 

Fahren so weit wie möglich rechts

 

Denken Sie immer daran, dass die krachmachenden Feuerwehrleute

Vor 5 Minuten noch selbst in ihren Betten waren - wie Sie

Um 6 Uhr wieder zur Arbeit müssen - wie Sie

Die nächsten 2 oder 3 Stunden nicht mehr schlafen werden (was oftmals auch für die Familien gilt).

 

 

Der ADAC hat eine Broschüre herausgebracht zu diesem Thema. Wenn Sie auf der Bild klicken, haben wir für Sie ebenso diese Broschüre bereit gestellt.

Nach oben