Die große Nister

Die Nister, auch Große Nister genannt, ist ein knapp 64 km langer, linker bzw. südlicher Zufluss der Sieg in Reheinland-Pfalz.

Sie entspringt im Hohen Westerwald am Westfuß der Fuchskaute, dem höchsten Berg des Westerwaldes. Ihre Quelle befindet sich bei der kleinen Ortschaft Willingen. Die Nister fließt in überwiegend nordwestlicher Richtung durch den Westerwald, passiert dabei südlich Bad Marienberg und nördlich Hachenburg. Zwischen Etzbach und Wissen-Nisterbrück mündet die Nister in die Sieg.

Das Tal der Nister prägt wesentlich das Naherholungsgebiet Kroppacher Schweiz.

In die Große Nister münden einige kleinere zuflüsse, die ebenfalls den Namensteil Nister in sich tragen: Die Schwarze Nister entspringt am Stegskopf, durchfließt den ehemaligen Steinbruch Bacher Lay bei Nisterau und mündet bei Bad-Marienberg-Langenbach in die Nister, die Kleine Nister entspringt ebenfalls am Stegskopf und mündet bei Heimborn in die Große Nister. Die Hornnister (auch Enspeler Bach) mündet bei Alpenrod-Hirtscheid) in die Nister.